ENERGIEWENDE RUHR –

Rahmenprogramm für die Umsetzung der Energiewende in den Kommunen des Ruhrgebiets

Auf dem Weg zu einer Energiewende-Roadmap für das Ruhrgebiet. Spannungsvolle Transformation zur nachhaltigen Emissionsminderung

Die Kommunen des Ruhrgebietes stehen vor der anspruchsvollen Aufgabe, die Energiewende lokal umzusetzen und einen Beitrag zu den Klimaschutzzielen auf Bundes- und Landesebene zu leisten. Dies geschieht vor dem Hintergrund tiefgreifender Veränderungen in der Region: Wirtschaft, Raumnutzung, Altersstruktur und Sozialgefüge wandeln sich spürbar.

In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wie die Gestaltung des regionalen Strukturwandels und eine nachhaltige Energie- und Klimaschutzpolitik stärker integriert werden können. Das „Rahmenprogramm zur Umsetzung der Energiewende in den Kommunen des Ruhrgebiets“ befasst sich in seinen Teilprojekten aus verschiedenen Perspektiven mit dieser Fragestellung. Ziel des Projektes ist es unter anderem, eine regionale Roadmap „Energiewende Ruhr“ zu entwickeln.

Die Konferenz "Auf dem Weg zu einer Energiewende-Roadmap für das Ruhrgebiet. Spannungsvolle Transformationen zu nachhaltigen Emissionsminderungen", welche am 17. Juni 2015 im LVR-Industriemuseum Oberhausen stattfand, stellte hierfür einen ersten Meilenstein dar. Zur Halbzeit des Rahmenprogramms wurden Zwischenergebnisse aus den Projekten vorgestellt und mit externen Expertinnen und Experten diskutiert sowie eine erste Bilanz gezogen. 

 

» Kurzdokumentation


Impressionen

Fotograf: Simon Bierwald | INDEED Photography


Vorträge

Keynotes

 

Session I: Anforderungen an die regionale Steuerung der Energiewende

 

Session II: Energieversorgung und -versorger im Wandel 

 

Session III: Individuelle Akteure in der regionalen Energiewende

 

Session IV: Energiewende und Strukturpolitik

 

Session V: Regionale Siedlungsstrukturen und Mobilität

 

Session VI: Energiewende im Quartier


Projektposter